Herzlich Willkommen auf der Internetseite der Landesarbeitsgemeinschaft Soziale Brennpunkte Hessen e.V.

 

Aktuelles

Fachtag „Junge Menschen mit Zuwanderungshintergrund im Stadtteil: Chancen und Herausforderungen für die offene Jugendarbeit“ am 14.11.2016

 
Aktuelles >>

Am Fachtag „Junge Menschen mit Zuwanderungshintergrund im Stadtteil: Chancen und Herausforderungen für die offene Jugendarbeit“ wurde vielfältig diskutiert. Der Vormittag startete nach einem Grußwort von Frau Katrin Liederbach von der Landesarbeitsgemeinschaft Soziale Brennpunkte Hessen e.V. mit einem Fachvortrag von Prof. Dr. Markus Ottersbach von der TH Köln. Er stellte unter anderem die mit Asyl und Flucht verbundenen globalen und lokalen Herausforderungen sowie Chance für die Jugendarbeit dar. Daran anschließend hielt Frau Sonja Knobloch, Leiterin der Jugendarbeit in Hamm Westen, einen Fachvortrag zum Thema Stadtteilorientierte Jugendarbeit und berichtete über interkulturelle und inklusive Projekte aus ihrem Arbeitsbereich.

Nach der Mittagspause stellte Herr Aljoscha Tischkau vom St. Martin Haus Marburg das inklusive Projekt „Culture Club“ vor, in welchem Jugendliche unabhängig von sozialer Benachteiligung, Migrations- und Fluchterfahrungen oder körperlicher Beeinträchtigung gemeinsam Musik produzieren. Abgerundet wurde die Vorstellung mit einem musikalischen Auftritt fünf Jugendlicher, welche an dem Projekt beteiligt waren.

Am Nachmittag teilte sich das Plenum in drei unterschiedliche Workshops auf und diskutierte mit den Inputgebern über folgende Themen:

  • Junge Geflüchtete in der offenen Jugendarbeit – Zugänge, Entwicklungen und Anforderungen. Ergebnisse aus der sozialpädagogischen Forschung. (Input: Sabrina Brinks, Institut für Sozialpädagogische Forschung Mainz gemeinnützige GmbH, Mainz)
  •  „Culture Club“ - Praxisbeispiel eines inklusiven Musikprojektes in Marburg (Input: Aljoscha Tischkau, St. Martin Haus Marburg)
  • „Man muss nur wollen?!“ - Ideenschmiede zur Integration von jugendlichen Geflüchteten im Stadtteil (Input: Simone Hachen, Jugendhaus Blumenrod Limburg)

Anhand von Leitfragen diskutierten die Teilnehmer_innen über eigene Erfahrungen, inklusive Projekte und Möglichkeiten der Partizipation von jungen Geflüchteten im Stadtteil. Die zentralen Diskussionspunkte der einzelnen Workshops wurden am Ende im Plenum vorgestellt.

Die Veranstaltung bot verschiedene Anregungen. Deutlich wurde, dass die Thematik „Flucht und Asyl“ bereits durch unterschiedliche Institutionen und Akteure bearbeitet wird, sodass eine Anknüpfung an die Jugendarbeit teilweise problematisch erscheint. Dennoch hatten die Teilnehmer_innen des Fachtages vielseitige Ideen, um die Integration von jungen Geflüchteten im Stadtteil zu fördern.

Der Bedarf der Weiterarbeit am Thema ist hoch und es bleibt zu überlegen, ob und in welcher Form die Thematik weiter bearbeitet werden könnte.

        

 

Zurück
 

© LAG Soziale Brennpunkte e.V. 2018